Wie du dich mit eigenen digitalen Produkten entlasten kannst

digi_produkte_mit_AI.jpg

Dein Freud und Leid als kreative Freelancerin

Hey, du kreative Kollegin! Du bist wahrscheinlich auf meinem Blog gelandet, weil du dein Einkommen mit einer künstlerischen oder kreativen Arbeit verdienst. Aber nicht nur das. Du liebst, das was du tust. Kannst du dich doch jeden Tag kreativ austoben und an Traumprojekten mit tollen Kunden und einem gerechten Honorar arbeiten.

Jetzt würde ich gern so einen Filmrißsound abspielen..*quiiiietsch*

Denn von den allermeisten höre ich, daß die tägliche kreative selbstständige Arbeit und die Kommunikation mit Auftraggebern ganz anders ist. Leider oft frustrierend. Hast du mal überlegt, trotzdem frei und schöpferisch zu arbeiten, genau dein Ding, deine eigene Kunst du machen und dabei unabhängig von Auftraggebern zu sein?

Hey, es gibt wunderbare Kunden, und du hast sie. Du liebst sie und sie lieben deineArbeit. Leider sind sie oft die Ausnahme.

Folgende Punkte machen uns das kreative Leben schwer. Ich hab mal ein paar Beispiele aus meinem Freelancerdasein gelistet.

Kommt dir all das hier bekannt vor?

  • wenig Akzeptanz für den Wert von handgemachten Grafiken & Illustrationen ("du malst doch so gern")
  • Kunden denken, daß der berühmte Neffe es fast genauso kann
  • Ehepartner und die Nachbarin werden zur Beurteilung deiner Arbeit zu Rate gezogen
  • Honorare werden nur zähneknirschend akzeptiert
  • mindestens die Hälfte aller Anfragen kommen gar nicht erst zustande (großes Staunen über das Honorar)
  • Nutzungsrechte werden grundsätzlich nicht verstanden oder gern akzeptiert (Mundfusseligreden)
  • unbezahlte Korrekturschleifen
  • unkonkrete Vorstellungen
  • "Fang schon mal an" *tränenlach*
  • unbezahlte Probeillustrationen
  • stundenlanges Angebotsschreiben für den Kunden plus Kommunikation mit ihm (Hallo Zeitfresserchen!)

Mir ging es so. Leider und doch irgendwie zum Glück! Vielleicht gehörst du ja sogar zu denjenigen, deren Auftragsbücher gut gefüllt sind und du weißt gar nicht wohin, vor lauter Arbeit. Und selbst dann, ja selbst dann, ist das Einkommen, das du haben kannst, begrenzt.

Und: Deine Zeit, die du zur Verfügung hast, ist bis zur Decke gefüllt mit Arbeit,Arbeit,Arbeit.


Ich möchte dir einen alternativen Weg zeigen

2fardabx9s398faxkeymfyajrnjg9ezsi3dfmlyvfmrgha6ofmhxamx1xxaftalpm-oEs geht hier um digitale Produkte. Wenn du diesen Blog liest, bist du eh im Internet unterwegs und bist mit sehr großer Sicherheit über digitale Produkte gestolpert. Das können ganz unterschiedliche sein. Du liest ein Ebook, du kaufst einen Font, du lädst dir ein Stockfoto runter, du downloadest das neueste Album von deiner Lieblingsband. Mittlerweile ist die Vielfalt der digitalen Produkte riesig. Und sie hat sich stark auf unserem kreativen Sektor entwickelt. Auf Verkaufsportalen wie EtsyCreativeMarket oder TheHungyJpeg bieten Künstler ihre digitalen kreativen Produkte an.


Hast du schonmal drüber nachgedacht, deine eigenen Produkte im Internet anzubieten?

Das sind deine Vorteile, solltest du deine eigenen digitalen Produkte anbieten:

  • du bestimmst das Design ganz allein-tob dich aus, sei frei!
  • keine Korrekturschleifen
  • keine Kommunikation mit Auftraggebern
  • der Verkaufspreis ist mit dem Kauf bereits akzeptiert
  • Chance zum Passiven Einkommen
  • deinen ganz eigenen Nutzungsrechte sind bereits in der AGB festgeschrieben
  • kein Angebotsschreiben
  • Einkommen, auch wenn du krank oder im Urlaub bist
  • Einkommensgrenze ist nach oben hin offen, da du dein Produkt als Kopie wieder und wieder verkaufst
  • du erreichst Leute aus der ganzen Welt
  • "leichtes Gepäck"-alles was du brauchst, ist ein Rechner

Wenn du dich dafür interessierst, wie auch du mit einem festen System digitale Einnahmen schaffst, um dich zu entlasten, dann trag dich sehr gern in die Infoliste für den kommen Kurs "Digitale Produkte erfolgreich verkaufen" ein. 

card5_illus_automatsiert


Was zum Teufel kannst du denn jetzt anbieten?

Du denkst vielleicht spontan an Ebooks oder Stockillus-mhh, solltest du sowas verkaufen? Lass uns doch mal den Staub wegpusten und kreativ sein. Der Bedarf an digitalen Produkten ist groß, darum gibt's an dieser Stelle eine Ideenauflistung, was du in deinem Berufsstand anbieten könntest.

Noch eins: die Liste enthält auch nützliche Ideen für dich und dein Business, zb dein ganz eigenes Mediakit oder Portfolio.

Mit dem Zeichen-Vektorprogramm Adobe Illustrator kannst du alle Produkte, die ich gelistet habe, easy erstellen. Und noch mehr...


Illustratoren:

birthday2_cover

  • Cliparts und Scrapbookelemente- ich selbst verkaufe Clip Art Illus auf Etsy
  • deine Illus als druckbare Wallart
  • Ausmalseiten
  • Digitale Stempel
  • Icons
  • Infografiken
  • Sticker
  • Partydekoration
  • Ebook über das Illustrieren
  • Social Media Grafiken
  • Präsentationen für Vorträge
  • Dein Portfolio
  • Adventskalender
  • Ebook übers Illustrieren

 

 

 

 

Grafiker:

il_570xn-1135565343_lg9i

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Iphone Hintergründe
  • Vorlagen (Templates für so ziemlich ALLES):Grußkarten,Social Media Buttons,Logos,Planer,To-Do-Listen,Bewerbungsschreiben
  • Kalender
  • Logos
  • Iphone Hintergründe
  • Briefpapier
  • Visitenkarte
  • Notizbücher
  • Einkaufszettel
  • Arbeitsblätter
  • Anleitungen
  • Ebook über Logodesign
  • Deine Social Media Grafiken
  • Präsentationen für Vorträge
  • Dein Portfolio
  • Adventskalender

 

Blogger:

  • Blogpostgrafiken
  • Divider
  • Kategoriebilder
  • Social Media Icons
  • Pinterest Grafiken
  • Facebookgrafiken
  • Blogbanner
  • Shopbanner
  • Mediakit
  • Vortragspräsentation
  • Visitenkarte

Wenn du Illustrator lernen möchtest, bist du bei mir und den anderen Teilnehmern im Kurs gut aufgehoben!

Ich habe für dich einen Basiskurs und einen Fortgeschrittenkurs entwickelt, der bei meinen Teilnehmerinnen Begeisterung hervorgerufen hat. Denn du bist nicht allein. Ich begleite dich 7 Wochen lang. Ob du willst oder nicht. :)

BASISKURS "ILLUSTRATOR SUPERSTAR"

FORTGESCHRITTENENKURS "ILLUSTRATOR SUPERSTAR"

Was hältst du von der neuen Art des Einkommens für uns Künstler? Welche Hürden siehst du? Welche Bedenken hast du?