Illustrator versus Canva

illustratorvscanva.jpg

 

Adobe Illustrator oder Canva-was ist denn nun besser?

Ich grüße dich, liebe Kreative! Bestimmt liest du meinen Artikel, weil du schon von der Diskussion um Illustrator und Canva gehört hast. Canva scheint das neue Illustrator zu sein-doch ist das wirklich so?

Mit beiden Programmen kannst du Grafiken erstellen, insbesondere in der Kombination aus Text, Foto oder Illustration und Farbe. Lass uns tiefer eintauchen und genau aufdröseln was beide Programme können und vor allem welches dein Tool Nummer 1 werden wird.

Canva

Canva nennt sich "Die Software für unglaublich einfaches Grafikdesign" oder auch "Design für Jedermann". Es ist eine webbasierte Software, mit der du die unterschiedlichsten Grafiken anlegen kannst. In erster Linie kannst du es für deine Social Media-Grafiken, Blogpostgrafiken, aber auch zur Erstellung von Präsentationen,Ebooks,Infografiken,Poster,Flyer,Logos oder Visitenkarten verwenden.

canva

Die Vorteile von Canva

Das Programm hat unzählige Templates für dich zu Verfügung. Du kannst sofort loslegen! Du klickst auf eine Vorlage, die dir gefällt, kannst den Text anpassen, vielleicht noch ein Foto und eine Infografik hinzufügen, oben rechts auf "Download" klicken und schon bist du fertig.

Das Schöne an Canva ist, daß es modern,frisch und zeitgemäß ist. Wenn du es benutzt, hast du mit Sicherheit Grafiken, die schön sind und in den aktuellen Trend passen. Die Fonts sind die angesagtesten und auch hier hast du eine große Auswahl.

Canva ist free, du musst dir zunächst lediglich einen Account anlegen. Klingt easy und das ist es auch- nur natürlich möchte auch Canva Einnahmen erzielen und so sind sehr viele Grafiken oder Fotos "free", aber viele eben auch nicht. Und das sind meist die schönsten oder die die gerade zur Jahreszeit oder aktuellen Festivitäten passen.

Die Nachteile von Canva

Eine riesige Auswahl zu haben, muss nicht zwingend positiv sein. Die Gefahr bei Canva ist, sich schnell in den vielen Vorlagen, Fonts,Fotos und Illus zu verlieren. Was als zeitsparend gedacht ist, entpuppt sich schnell als Zeitfresser-ich spreche aus Erfahrung! Besonders bei der Suche nach einem passenden coolen Foto (das natürlich gratis sein soll) kannst du Stunden verbringen, da Canva ganz bewußt dich nicht alle Fotos die mit "free" gekennzeichnet sind, filtern lässt. Canva möchte, daß du Elemente kaufst.

Eine weitere Sache, die du bedenken musst, ist, daß du dich mit dieser Art nicht von der Masse abheben wirst. Das Programm ist schön und kostenlos, also wird es auch von Tausenden benutzt. Millionen ähnlicher Grafiken finden sich auf Blogs, also Facebookbanner oder gar als Logo wieder. Bei Seiten mit Designanspruch, aber auch bei Seiten gänzlich ohne. Möchtest du da mitschwimmen?

Ich nutze Canva auch. Und gern. Vorwiegend für schnelle hübsche Grafiken für meinen Newsletter. Hier kann ich mich etwas austoben, de Designsprache muss für mich nicht ganz so streng sein. Du liebe Leserin, wirst mit modernen Layouts, an denen du dich erfreust, versorgt.

Ich rate stark davon ab, dir mit Canva ein Logo zu erstellen und dies zu verwenden. Du wirst niemals ein einzigartiges haben, das nur dich und dein Business wiederspiegelt. Mach es, wenn du ganz am Anfang stehst und was schnelles schönes brauchst. Ansonsten nimm dir Zeit, dein eigenes mit Illustrator zu erstellen oder beauftrage einen Profi, das Logo deiner Träume zu designen.


Illustrator

Adobe Illustrator ist eine ganz andere Nummer. Es ist ein vektorbasiertes Grafik-und Zeichenprogramm. Es gilt als Profiprogramm für Designer,Grafiker und Illustratoren. Das ist es, aber Gottseidank ist es so klug und intuitiv aufgebaut, daß jeder sofort damit einsteigen kann.

Mit Illustrator kannst du nahezu alle Grafiken in Megaqualität erstellen, die dir vorschweben. Denn allesbesteht aus Vektoren, daß heisst, egal wie groß du zb drucken möchtest, du wirst niemals pixelige Kanten oder einen Qualitätsverlust haben.

Lies meinen Blogpost "20 Arten wie du Adobe Illustrator als Kreative nutzen kannst".

Von Illus über Layouts, von Logos bis Postkarten, kannst du fast alles damit machen. Du bist frei in deinen Designs. Ist nicht cool?

illustrator

Die Vorteile von Illustrator

Obwohl es in Illustrator auch Vorlagen gibt, hast du zunächst ein weißes Blatt vor dir. Leg dir grob zurecht, was du starten möchtest und leg los. Wenn du beispielsweise eine Blogpostgrafik anlegen möchtest, gib deiner Zeichenfläche ein Format, ziehe geometrische Formen auf, fülle diese mit Farbe,Muster oder einem Foto. Setze Text, wähle einen schönen Font. Nun hast du bereits eine Vorlage für alle deine nächsten Blogposts und bleibst in deiner Designsprache. Du hast nun deine unverwechselbare Grafik.

Gerade auch wenn es um Auftragsarbeiten geht, kannst du sehr schnell das Design in puncto Farbe,Größe oder Form abwandeln.

Hey, du kannst mit Illustrator eigene Muster kreiren-und auch das sehr effizient und zeitsparend.

Wenn du illustrierst, dann erzeugst du automatisch Pfade und Flächen, also Vektoren. Deine Zeichnung wird niemals Qualitätsverlust erleiden, egal wie groß du sie auch ziehst oder abspeicherst.

Die Nachteile von Illustrator

Illustrator ist der Teil der Adobe Creative Suite, das heisst, es ist nicht gratis. Für das Einzelabo musst du monatlich ca. 24 Euro berappen. Ich finde das Abomodell recht gut, denn vorher musste ich bei jeder neuen Version mehrere Hundert Euro zahlen. Ausserdem ist dein Programm automatisch immer auf dem neuesten Stand.

Ich als Illustrator-Coach, höre von vielen, daß das Programm ja nur etwas für Profis sei und daß man sehr lange bräuchte, um sich einzuarbeiten. Das kann ich leicht widerlegen, denn Illustrator ist einfach und intuitiv aufgebaut. Es hat eine Menge Powertools, die du nutzen kannst aber nicht im geringsten musst. In einen Porsche kannst du dich auch auch setzen und erstmal losfahren,oder?


Wenn du Illustrator von mir als Profi in kurzer Zeit von der Pike auf lernen möchtest, komm in meinen betreuten Kurs! Mach dich in 6 Wochen superfit im Programm und lerne mit den anderen Teilnehmern und mir zusammen.

Der Kurs ist momentan noch geschlossen und startet am 29.Januar 2017.

Trag dich für die neuesten Infos jetzt in die Vormerkliste ein!

KLICK HIER ZUR VORMERKLISTE

card_illustrator-gruppe


Mein Fazit

Beide Programme haben ihre absolute Berechtigung.Es kommt immer sehr darauf an, was dein Ziel ist und wer du bist. Hast du einen Blog gestartet und bist noch gar nicht so richtig drin im Designen-oder vielleicht hast du erstmal auch nicht den Riesenanspruch-dann ist Canva eine sichere und gute Wahl.

Möchtest du eigene schöne Grafiken oder Illus von der Pike auf erstellen, möchtest du unverwechselbar sein, arbeite dich in Illustrator rein. es lohnt sich vielfach! So kannst DU zum Beispiel auch im Kundenauftrag arbeiten oder eigene digitale Produkte verkaufen.

Canva liefert also schnell (Vorsicht beim sich Verlieren) schöne Ergebnisse, die nicht einzigartig sind. Mit Illustrator erstellst du Grafiken von Grund auf. Du brauchst einen Tick mehr Einarbeitungszeit, hast aber als Profi ein Powertool an der Hand, das sich vielfach rechnet.Hatte ich erwähnt, daß es Riesenspass macht?

Was benutzt du lieber und warum? Was nervt dich an Adobe Illustrator?